Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die auf dem elektronischen Weg erbrachten Dienstleistungen von www.KunstlicheBlumen.de zugunsten der Unternehmer

Definitionen

  1. Dies sind Vorschriften für die auf dem elektronischen Weg erbrachten Dienstleistungen im Bereich der Internet-Domäne www.KunstlicheBlumen.de, welche die Bedingungen der Diensteerbringung von dem Verkäufer für Kunden über die Website www.kunstlicheblumen.de definieren.
  2. Der Kunde ist ein rechtlicher Subjekt, welcher mit dem Verkäufer einen Vertrag über die berufliche bzw. geschäftliche Tätigkeit im Besitzseins voller oder begrenzter Rechtsfähigkeit abschließt, die durch allgemein geltendes Recht eine juristische Person oder eine Organisationseinheit geregelt ist.
  3. Der Verkäufer, Wojciech Gęsina, der das Handelsunternehmen Faktor B. i W. Gęsina, Gęsina Wojciech unter der Firmenanschrift ul. Fortuny 35, 01-339 Warszawa leitet, welches bei dem polnischen Zentralregister für die Gewerbetätigkeit natürlicher Personen mit den Nummern NIP 5270101239 und REGON 015893325 registriert ist und ist zugleich der Dienstleister, Verwalter und Shop-Besitzer.
  4. Es handelt sich um ein Online-Shop, das vom Verkäufer mittels der Internetseite www.KunstlicheBlumen.de verfügbar ist. Der Shop erbringt zugunsten der Kunden die Dienstleistungen, darunter den Verkauf.
  5. Der Verkaufsraum ist eine Räumlichkeit für den traditionellen Verkauf sowie ein Verkaufslager und befindet sich unter der Anschrift Piorunów 13, 05-870 Błonie, Polska.
  6. Es ist ein Service, der dem Kunden vom Verkäufer zur Verfügung gestellt wird und auf der Grundlage der Vereinbarung zwischen den Parteien abgeschlossen wurde. Die erfolgt im Rahmen eines organisierten Systems des Abschlusses von Fernabsatzverträgen ohne gleichzeitige körperliche Anwesenheit der Parteien.
  7. Warenkorb stellt eine Funktionalität des Shops dar, die eine Vervollständigung von Bestellungen durch den Kunden ermöglicht. Die Hinzufügung eines Produktes zu der Wunschliste von Produkten innerhalb einer Bestellung erfolgt mithilfe des Buttons „In den Warenkorb legen “, der bei dem Produkt auf der Internetseite des Online-Shops vorhanden ist.
  8. Der Verkauf ist eine Verkaufsdienstleistung, die durch den Verkäufer zugunsten des Kunden durchgeführt wird ohne gleichzeitige körperliche Anwesenheit der Parteien durch die Übermittlung der Nutzerdaten auf die individuelle Anforderung des Kunden, verschickt und über elektronische Verarbeitungsgeräte einschließlich der digitalen Komprimierung der Daten gesendet, empfangen und übertragen wird.
  9. Der Vertrag ist eine Vereinbarung über die Dienstleistung vom Verkäufer zugunsten des Kunden.
  10. Die Kontaktdaten des Verkäufers sind: das Handelsunternehmen Faktor B. i W. Gęsina, Gęsina Wojciech, Piorunów 13, 05-870 Błonie, tel. +48 22 665 88 88, +48 667 858 887, E-mail: info@faktor.pl
  11. Die Kontaktdaten des Kunden sind Anschrift, E-Mail-Adresse und Telefonnummer.
  12. Das Kundenkonto ist ein Paneel-Management für Bestellungen des Kunden, welcher im Bereich des Online-Shops verfügbar ist, unter der Bedingung der Registrierung und des Einloggens.
  13. Die Registrierung bedeutet die Errichtung eines Kundenkontos mithilfe eines Meldeformulars im Online-Shop, das sich auf der Internetseite befindet.
  14. Die Veröffentlichung ist ein Artikel oder eine Notiz, die vom Verkäufer im Bereich des Shops hinterlassen wird und die Dienstleistungen betrifft oder Informationen enthält, die mit Geschäftstätigkeit verbunden sind.
  15. Das Programm ist eine Werbekampagne, die vom Verkäufer geführt wird und auf der Vergabe von Punkten beruht, um einen Rabatt auf den Einkauf von Produkten zu erhalten.
  16. Punkt ist eine Einheit, die im Rahmen des geführten Programms vergeben wird, auf Grundlage deren die Höhe eines Rabatts für Kunden bestimmt wird.
  17. Produkt ist ein Gegenstand, der im Bereich des Shops zwecks des Verkaufs von Verkäufer präsentiert wird.
  18. Die Lieferung ist eine Zustellung von Produkten zu dem von Kunden gewählten Lieferort mittels eines Lieferanten.
  19. Der Lieferant ist ein Subjekt, der die Lieferdienste der bestellten Produkte im Rahmen der Kooperation mit dem Verkäufer erbringt.
  20. Die Werktage umfassen die Tage von Montag bis Freitag mit Ausnahme der gesetzlichen Feiertage.

§1 Die allgemeinen Vertragsbedingungen

  1. Der Verkäufer beschließt die Vorschriften, die er unter der URL-Adresse des Shops in folgender Fassuung: www.kunstlicheblumen.de/agb veröffentlicht.
  2. Der Verkäufer erbringt die Leistungen gemäß den Vorschriften und den Bestimmungen des allgemein geltenden Rechts.
  3. Die Kunden können in beliebiger Zeit den Zugang zu den Vorschriften erhalten, sie aufzeichnen, gewinnen und durch das Drucken wiederherstellen oder auf dem Datenträger speichern.
  4. Informationen, die auf der Shop-Internetseite angegeben werden, sind kein Angebot vom Verkäufer im Sinne der rechtlichen Vorschriften, sondern ausschließlich eine Einladung zur Angebotsunterbreitung von dem Kunden zwecks Vertragsabschluß.
  5. Ausführung von Dienstleistungen erfolgt über die Internetseite des Online-Shops 24 Stunden rund um die Uhr und 7 Tage in der Woche.

§2 Die Nutzungsbedingungen und Registrierung

  1. Um das Online-Shop zu nutzen ist es notwendig, dass der Kunde über eine Datenkommunikationsvorrichtung mit dem Zugang zum Internet, einen korrekt-konfigurierten Internet-Browser mit einer aktuellen oder vorigen Version wie z.B. Microsoft Edge, Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera sowie ein aktives und richtig konfiguriertes E-Mail-Account verfügt.
  2. Die Benutzung des Shops erfolgt durch das Kennenlernen des Website-Inhaltes von dem Kunden.
  3. Das Verwalten von Kundenbestellungen erfolgt über das Kundenkonto. Die Nutzung des Kundenkontos ist möglich nach dessen Einrichtung, die mithilfe der E-Mail-Adresse und des Passworts stattfindet. Um das Kundenaccount zu nutzen, ist es erforderlich sich mithilfe dieser E-Mail-Adresse und Passwortes einzuloggen.
  4. Die Errichtung des Kundenaccounts erfolgt durch eine freiwillige Registrierung, die darauf beruht, dass der Kunde das auf der Shop-Seite verfügbare Anmeldeformular ausfüllt und dem Verkäufer zuschickt.
  5. Durch das Ausfüllen des Anmeldeformulars müssen alle Pflichtfelder und eventuelle obligatorische Felder mithilfe echter, vollständiger kundenbezogener Daten und insbesondere mithilfe von Kundenkontaktdaten besetzt sein.
  6. Vor dem Abschicken des Anmeldeformulars durch das Ankreuzen des richtigen Feldes soll der Kunde zustimmen, dass er die Vorschriften kennengelernt hat und mit den Bestimmungen einverstanden ist.
  7. Vor dem Abschicken des Anmeldeformulars durch das Ankreuzen des richtigen Feldes kann der Kunde freiwillig sein Einverständnis auf die Verarbeitung seiner Personaldaten erklären, die im Anmeldeformular zu Werbezwecken vom Verkäufer angegeben sind.
  8. Die oben genannte Erklärung umfasst die Bestätigung vom Kunden, dass er über den Inhalt dieser Vorschrift informiert wurde: die genannten Werbezwecke umfassen insbesondere das Versenden der Handelsinformationen vom Verkäufer unter Benutzung von Kundenkontaktdaten. Das Einverständnis, das im obigen Punkt erwähnt wurde, kann jederzeit zurückgesetzt werden und der Kunde hat das Zugangsrecht auf eigene Kontaktdaten und ihre Korrektur.
  9. Das Zusenden des Anmeldeformulars beruht auf dessen Abschicken zum Verkäufer über das Online-Shop mithilfe einer Funktionalität, die sich im Bereich des Anmeldeformulars befindet.

§3 Ausführung von kostenlosen Dienstleistungen

  1. Der Verkäufer führt zugunsten des Kunden folgende kostenlose Dienstleistungen aus.
    1. Bereitstellung der Kontaktfunktionalitäten,
    2. Bereitstellung der Produkt-Suchmaschine,
    3. Bereitstellung des Bestellformulars,
    4. Bereitstellung einer Karte,
    5. Einführung einer Rezension des Produktes oder einer Publikation,
    6. Empfehlung eines Produktes oder einer Publikation,
    7. Hinzufügung eines Produktes zur Liste,
    8. das Abschicken eines Bulletins,
    9. Führung von Kundenkonto.
  2. Der Vertrag über die Bereitstellung der Kontaktfunktionalität wird auf eine bestimmte Zeit abgeschlossen. Er beginnt mit dem Zeitpunkt der Benutzung einer Kontaktfunktionalität und wird zum Zeitpunkt des Gebrauchs oder Unterlassung dieser Tätigkeit durch den Kunden beendet. Der Gegenstand dieser Vereinbarung ist die Bereitstellung einer Funktionalität, die sich auf der Internetseite des Online-Shops befindet, zum Zweck der Kontaktaufnahme mit dem Verkäufer. Hinzu zählen:
    1. Das Kontaktformular „Ratschläge“ ermöglicht Senden einer Textnachricht an den Verkäufer oder seinen Vertreter.
    2. Der Button „Ruf uns per Skype an“, welcher eine audiovisuelle Verbindung mit dem Verkäufer oder seinem Vertreter über Skype ermöglicht. Die Benutzung dieser Dienstleistung erfordert den Besitz von richtigen Ein- und Ausgabegeräten, die das Senden und Empfang von Bild und Ton ermöglichen.
    3. Der Button „Schreib uns per Gadu-Gadu an“, der eine Kommunikation per Text-Chat mithilfe des Kommunikationsprogramms Gadu-Gadu ermöglicht.
  3. Die Vereinbarung über die Bereitstellung der Suchmaschine wird im Moment des Beginns der Nutzung einer Suchmaschine abgeschlossen und wird im Moment des Gebrauchs oder der Unterlassung dieser Tätigkeit durch den Kunden beendet. Der Gegenstand dieser Vereinbarung ist die Bereitstellung des Suchfensters um die Produkte im Shop mithilfe der verfügbaren Suchkriterien auszusuchen. Zusätzlich kann der Kunde Produkte anhand Sortierfunktion, Unterteilung auf Kategorien oder mithilfe von Tags durchsuchen.
  4. Die Vereinbarung über die Bereitstellung des Bestellformulars wird auf eine bestimmte Zeit zu Beginn der Nutzung des Bestellformulars abgeschlossen und zum Zeitpunkt des Aufgebens einer Bestellung bzw. dessen Unterlassung vom Kunden beendet. Der Gegenstand vorliegender Vereinbarung ist die Bereitstellung des Bestellformulars zum Zweck des Abschickens einer Bestellung zum Verkäufer, das sich auf der Internetseite des Shops befindet.
  5. Die Vereinbarung über die Bereitstellung der Landkarte wird auf eine bestimmte Zeit zu Beginn der Nutzung des Kartenfensters abgeschlossen und zum Zeitpunkt dessen Gebrauchs bzw. Unterlassung dieser Tätigkeit vom Kunden beendet. Der Gegenstand vorliegender Vereinbarung ist die Bereitstellung des Anwendungsfensters Google Maps (https://google.pl/maps) zum Zweck einer präzisen Bestimmung des Standortes.
  6. Die Vereinbarung über Einführung einer Bewertung wird auf eine bestimmte Zeit zu Beginn der Nutzung des Bewertungseingabeformulars abgeschlossen und zum Zeitpunkt dessen Gebrauchs bzw. Unterlassung dieser Tätigkeit vom Kunden beendet. Der Gegenstand vorliegender Vereinbarung ist die Bereitstellung des Bewertungseingabeformulars mit dem Zweck eine Bewertung über ein Produkt bzw. eine Publikation abzugeben. Die Vereinbarung verbietet die Veröffentlichung von widerrechtlichen Inhalten, die den Verstoß gegen Anstand darstellen, zum Nachteil des Verkäufers bzw. der Vorschriften werden. Gleichzeitig berücksichtigt die Vereinbarung die Berechtigung des Verkäufers auf die Veränderung eingeführter Bewertungen im Fall eines Verstoßes gegen die Bestimmungen, die in den Vorschriften vorhanden sind. Zusätzlich kann der Kunde im Rahmen einer Rezension für eine Bewertung bzw. eine Publikation 1-5 „Sterne“ abgeben.
  7. Die Vereinbarung über die Einführung einer Bewertung wird auf eine bestimmte Zeit zu Beginn der Nutzung mit den Knöpfen über die Produkt-, bzw. Publikation-Empfehlung abgeschlossen und zum Zeitpunkt dessen Gebrauchs bzw. Unterlassung dieser Tätigkeit vom Kunden beendet. Die vorliegende Vereinbarung umfasst die Bereitstellung einer Funktionalität, die es erlaubt eine Nachricht über ein Produkt oder eine Publikation an Dritte über die Social Media zu verschicken, z.B.: Facebook (https://facebook.com), Google Plus (https://plus.google.com). Für die Nutzung dieser Dienstleistung ist es erforderlich ein Kundenkonto in einem der sozialen Netzwerke zu besitzen und sich mithilfe von Anmeldeinformationen, die für den bestimmten Dienst geeignet sind, anzumelden.
  8. Die Vereinbarung über die Hinzufügung eines Produktes zur Liste wird auf eine bestimmte Zeit im Moment der Hinzufügung eines Produktes zur Liste und zum Zeitpunkt ihres Gebrauchs oder Unterlassung dieser Tätigkeit vom Kunden beendet. Um den Vertrag abzuschließen ist es erforderlich sich bei dem Kundenkonto anzumelden. Der Umfang dieser Vereinbarung umfasst die Bereitstellung der Option sogenannter Hinzufügung eines Produktes zur Liste, d.h. zeitlich begrenzter Speicherung eines Produktes auf der Produktliste, die mit dem Kundenkonto verbunden ist.
  9. Die Vereinbarung über die Versendung eines Bulletins wird auf eine unbestimmte Zeit im Moment des Empfangs einer Vertragsbestätigung durch den Kunden über die Versendung des Bulletins vom Verkäufer auf die E-Mail-Adresse abgeschlossen. Die Bestellung einer Dienstleistung erfolgt durch die Nutzung des Aktivierungsfeldes des Bulletins durch Kunden innerhalb des Kundenaccounts auf der Internetseite des Online-Shops. Der Gegenstand des vorliegenden Vertrags /vorliegender Vereinbarung ist eine Leistung des Verkäufers zugunsten des Kunden, die auf der Sendung einer Nachricht auf die E-Mail-Adresse bzw. per SMS beruht, mit dem Inhalt von Informationen bezüglich der Produkte oder Dienstleistungen, die durch den Verkäufer erbracht werden. Die vorliegende Vereinbarung wird zum Zeitpunkt der Abbestellung der Subskription durch Kunden mithilfe einer Deaktivierungsfunktion beendet, die innerhalb einer Nachricht mit einem Bulletin bzw. im Bereich eines Administrationspaneels des Kundenkontos angezeigt wird.
  10. Die Vereinbarung über die Führung des Kundenkontos wird auf eine unbestimmte Zeit zum Zeitpunkt des Beginns der Kundenkontoregistrierung abgeschlossen. Der Gegenstand vorliegender Vereinbarung ist die Bereitstellung des Manager-Paneels für Kundenbestellungen, die Nutzung von folgenden Funktionalitäten ermöglichen.
    1. Bestimmung mehrerer Lieferanschriften,
    2. Bestimmung sogenannter Produkt-Warenkörbe mit dem Zweck, ihre Konfigurationen auf dem Kundenkonto für den Zeitraum von 90 Tagen zu speichern,
    3. Errichtung von Produktlisten, die Nutzung von Dienstleistung ermöglichen, siehe den oben aufgeführten Punkt 7,
    4. Anzeigen eingeführter Rezensionen, siehe den oben aufgeführten Punkt 6,
    5. Anzeigen der Bestellhistorie,
    6. Anzeigen vom Sendungsstatus,
    7. Anzeigen von Punkten, die im Rahmen des Programms vergeben werden, um welches §6 der Vorschrift handelt, der Zugang zum Programmierschnittstelle (API).
  11. Die Vereinbarung über die kostenlose Ausführung einer Dienstleistung kann durch den Kunden bzw. den Verkäufer ohne Grundangabe und zu jedem Zeitpunkt abgebrochen werden, unter Anwendung der in der Vorschrift angegebener Funktionalitäten bzw. über eine E-Mail-Nachricht auf die E-Mail-Adresse, die bei den Kontaktdaten des Verkäufers bzw. des Kunden zu finden ist.

§4 Bestellungen

  1. Die Produkt-Bestellungen können über die Internetseite des Online-Shops über 7 Tage in der Woche und 24 Stunden rund um die Uhr mittels der Warenkorb-Funktion aufgegeben werden. Nach der Vervollständigung der Produktbestellliste innerhalb des Warenkorbs geht der Kunde zur Ausführung einer Bestellung über.
  2. Nach der Vervollständigung einer Produktbestellliste innerhalb des Warenkorbs muss der Kunde folgende Informationen festlegen:
    1. Art der Produktlieferung durch die Auswahl der richtigen Lieferoption,
    2. Zahlungsweise durch die Auswahl der richtigen Zahlungsoption,
    3. Lieferanschrift,
    4. Daten für die Erstellung einer VAT-Rechnung (MwSt-Rechnung).
  3. Der Aufgabe einer Bestellung geht die Angabe von Informationen über den Gesamtwert der Bestellung im Bereich des Warenkorbs voran, zuzüglich der Mehrwertsteuer und der Zusatzkosten, insbesondere der Liefer- und Zahlungskosten unter Vorbehalt der Gesetzesbestimmung Nummer 4.
  4. Im Fall von Bestellungen mit dem Lieferort außerhalb der Republik Polens werden die Liefer- und Zahlungskosten nicht unter dem Gesamtübersicht der Bestellung erscheinen. In dem Fall gilt für den Kunden eine spezielle Preisliste für internationale Sendungen, die sich auf der Internetseite des Shops befindet.
  5. Eine Bestellung können Sie mithilfe des Knopfes „Ich bestelle und zahle“ im Warenkorb aufgeben, was gleichbedeutend mit der Einreichung des Angebotes über den Verkaufsvertragsabschluss von Produkten von dem Kunden an den Verkäufer, die in der Bestellung umfasst werden.
  6. Vor dem Abschicken des Bestellformulars, das durch das Ankreuzen des richtigen Feldes erfolgt, sollte der Kunde bestätigen, dass er die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen hat und dass er seine Bestimmungen akzeptiert.
  7. In speziellen Fällen, die insbesondere infolge technischer Probleme entstehen und das richtige Funktionieren vom Shop verhindern, können Bestellungen für Produkte telefonisch oder per Mail aufgegeben werden und zwar mit der Angabe der Informationen über den Produktnamen, Produkt-Katalognummer, Produktmenge sowie über eventuelle Produkt-Konfiguration, die eine Bestellung umfasst.
  8. In speziellen Fällen und nach voriger Vereinbarung mit dem Verkäufer kann die aufgegebene Bestellung von dem Kunden verändert werden, spätestens bis zum Zeitpunkt des Erhalts von Information über die Aufgabe der Sendung durch den Verkäufer.
  9. Die Änderung der Bestellung kann die Stornierung, Teilstornierung, Erweiterung um weitere Produkte sowie Änderung der Lieferanschrift betreffen.
  10. Der Verkäufer soll dem Kunden umgehend mitteilen, wenn die Bestellung nicht ausgeführt werden kann. Die Erteilung der Information sollte telefonisch oder per Mail anhand von Kundenkontaktdaten erfolgen. Die Information sollte folgende Möglichkeiten der Bestelländerung umfassen:
    1. Stornierung des Teiles einer Bestellung, das nicht ausgeführt werden kann, was zur Folge die Umrechnung des Bestellwertes hat,
    2. Aufteilung von Produkten auf diese, die geliefert werden können sowie auf diejenigen, bei denen Lieferung im späteren Termin erfolgt, was keine Umrechnung des Bestellwertes zur Folge hat,
    3. Gesamte Stornierung der Bestellung, was eine Tilgung der Bestellwertes zur Folge hat.
  11. Die Empfangsbestätigung der Bestellung erfolgt auf dem elektronischen Wege auf die E- Mail-Adresse, die bei Kundenkontaktdaten erfasst wird.

§5 Verkauf

  1. Der Verkäufer leistet zugunsten der Kunden die Dienste des Fernverkaufs über den Online-Shop.
  2. Die Ausführung einer Bestellung für Kunden, die außerhalb Europas bzw. der EU-Ländern kommen, die aber gleichzeitig im Einvernehmen mit der EU sind, erfordert vorige Vorschusszahlung, um die Ausführung des Vertrages zu sichern.
  3. Der Gegenstand der Verkaufsdienstleistung umfasst die Verpflichtung des Verkäufers zur Besitzübertragung von Produkten und deren Ausgabe an den Kunden, wie auch die Verpflichtung des Kunden zur Annahme der Produkte und deren Bezahlung.
  4. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, Werbekampagnen zu führen, die darauf beruhen, den Produktpreis bis zum bestimmten Zeitpunkt bzw. bis zum Aufbrauchen von Produktvorräten, die einem Angebot unterliegen, zu reduzieren.
  5. Im Fall des Verkaufsvertragsabschlusses verpflichtet sich der Verkäufer zur fehlerlosen Produktlieferung an den Kunden.
  6. Der Verkaufsvertrag wird zum Zeitpunkt der Empfangsbestätigung der Kundenbestellung von dem Verkäufer abgeschlossen.
  7. Die Produktausgabe soll umgehend erfolgen. Der Verkäufer gibt auf der Internetseite des Shops eine Information über die Zahl der Werktage an, die für die Produktzustellung erforderlich ist.
  8. Die Zeitdauer für die Produktausgabe kann sich im Fall der Bestelländerung durch den Kunden verändern.
  9. Die Produktausgabe erfolgt:
    1. Im Fall, wenn der Kunde die Zustellung durch den Lieferanten auf die vom Kunden angezeigte Lieferanschrift auswählt,
    2. Im Fall, wenn der Kunde die Selbstabholung der Produkte auswählt, die in unserem Ausstellungsraum in den Werktagen zwischen 8:00 und 17:00 Uhr und am Samstag zwischen 8:00-14:00 Uhr möglich ist.
  10. Nach voriger Vereinbarung kann der Verkäufer dem Kunden eventuell eine zusätzliche Möglichkeit der Lieferung der Ware ermöglichen.
  11. Die Lieferung erfolgt erst nach dem Begleichen der Zahlung durch den Kunden.
  12. Der Verkäufer bestätigt dem Kunden die Produktausgabe an den Lieferanten zwecks der Zustellung an die vom Kunden bei der Bestellaufnahme angegebene Lieferadresse über die E-Mail-Adresse des Kunden.
  13. Die eingelieferte Sendung soll bei Anwesenheit des Lieferanten durch den Kunden überprüft werden. Im Falleiner Beschädigung der Ware hat der Kunde das Recht, die Anfertigung des angemessenen Protokolls aufzufordern.
  14. Die Verantwortung des Verkäufers auf der Grundlage der Gewährleistung wird ausgeschaltet.

§6 Das Rabattprogramm

  1. Der Verkäufer vergibt zugunsten der registrierten und bei dem Kundenaccount eingeloggten Kunden Preisnachlässe auf den Einkauf von Produkten.
  2. Die Organisation des Programms hat zum Ziel die Vermarktung von Dienstleistungen und Produkten des Verkäufers.
  3. Punkte für den Kunden werden erst nach der Ausführung der Bestellung vergeben und zwar in der Anzahl, die im Bestellformular bestimmt wurden.
  4. Punkte, die im Rahmen des Programms vergeben werden, gelten 365 Tage lang ab dem Tag der Bestellung.
  5. Aktuelle Punktzahl, die der Kunde besitzt, wird im Bereich des Kundenaccounts unter dem Reiter „Dein Rabatt“ angezeigt.
  6. Die Höhe des Preisnachlasses wird anhand der Punktzahl sowie der Rabattgruppe berechnet, zu der das ausgewählte Produkt gehört; gemäß der Voraussetzungen, die im Dokument „Preisnachlass-Politik“ enthalten sind, das auf der Internetseite des Shops zu finden ist.
  7. Die für den Produkt-Einkauf vergebene Punkte werden storniert, wenn der Kunde von dem Kaufvertragsabschluß dieser Produkte zurücktritt.
  8. Die Bestellwertänderung hat zur Folge, dass eine entsprechende Umrechnung der vergebenen Punkte und Aktualisierung der Punktzahl des Kunden erfolgt.
  9. Der Kunde kann jederzeit vom Programm zurücktreten, indem er den Verkäufer über diese Tatsache mithilfe von Kontaktdaten des Verkäufers informiert.
  10. Das Zurücktreten ist mit der Stornierung der gesammelten Punkte verbunden, dessen Vergebung zugunsten des Kunden, der vom Programm zurückgetreten ist, abgebrochen wird.
  11. Die Beendigung des Programms kann zur beliebigen Zeit erfolgen durch die Hinzufügung richtiger Information im Bereich der Internetseite des Shops, unter der Bewahrung von 30 Tage Kündigungsfrist.

§7 Zahlungen

  1. Der Zahlungswert aus dem Verkauf wird zum Zeitpunkt der Produkt-Bestellung auf der Grundlage der Preisliste festgelegt, die sich auf der Internetseite des Verkäufers befindet. Die Preise auf der Internetseite sind Brutto- und Nettopreise, die sich in polnischem Zloty, Euro und USD (je nach Wahl des Kunden) zuzüglich der gesetzlich geltenden Mehrwertsteuer verstehen, aber ohne Versandkosten sowie ausgewählte Zahlungsmethode angegeben werden.
  2. Die Transaktions- und Versandkosten trägt der Kunde.
  3. Die Gesamtkosten für die Bestellung umfassen den Preis für die bestellten Produkte zusammen mit Mehrwertsteuer und den Zusatzkosten, insbesondere den Versand- und Transaktionskosten. Der Gesamtpreis einer Bestellung ist für den Verkäufer sowie den Kunden verbindlich.
  4. Das Shop stellt folgende Zahlungsarten für die Verkaufsdienste zur Verfügung:
    1. mit Bargeld bei Selbstabholung im Ausstellungsraum beim Firmensitz,
    2. durch Überweisung auf die Bankrechnung des Shops.
  5. Nach Vereinbarung können dem Kunden durch den Verkäufer auch andere Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung gestellt werden.
  6. Die Zahlungsfrist des zu bezahlenden Betrages ist zum Zeitpunkt der Produktausgabe fällig.
  7. Die Rechnung, die VAT-Rechnung oder ein anderer Buchhaltungsbeleg für die Verkaufsdienste werden den Produkten hinzugefügt. Sie können aber auch per Mail an die E-Mail-Adresse des Kunden versendet werden.
  8. Der Kunde äußert sein Einverständnis für die Rechnungen in elektronischer Form.

§8 Ergänzende Bestimmungen

  1. Die gesamten Warenzeichen, Grafikelemente und Bilder, die auf der Internetseite zum Zweck der Produktvorführung veröffentlicht werden, sind Gegenstand des Urheberrechts jeweiliger Inhaber.
  2. Die Internetdomäne des Shops, Ihre Wortmarken, Name und Geschäftsbedingungen unterliegen dem Urheberrecht und sind unter Rechtschutz.
  3. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass es verboten ist, rechtswidrige Inhalte von ihm zu liefern.
  4. Der Verkäufer ist verpflichtet sich zur Sicherung des richtigen Funktionierens des Shops sowie zur Hilfestellung bei Problemlösung von technischer Probleme, die dem richtigen Betrieb der Shop-Funktionen zusammenhängen.
  5. Der Verkäufer verpflichtet sich, alle Maßnahmen zu treffen, die dem richtigen Datenschutz des Kundenkontos dienen und es vor einem unberechtigten Zugang und Gebrauch schützen.
  6. Der Verkäufer übernimmt keine Verantwortung für
    1. die Unterbrechungen im richtigen Funktionieren des Online-Katalogs sowie fehlerhafte Ausführung seiner Dienstleistungen zugunsten der Kunden, die durch höhere Kräfte verursacht werden,
    2. die Unterbrechungen im richtigen Funktionieren des Online-Katalogs sowie fehlerhafte Ausführung seiner Dienstleistungen zugunsten der Kunden, die durch technische Tätigkeiten verursacht werden bzw. wenn der Grund dafür auf der Seite der Rechtspersonen liegt, mithilfe welcher Dienstleistungen für das Shop erbracht werden,
    3. Vorteile, die der Kunde verloren hat,
    4. Schäden, die durch den Verstoß gegen Bestimmungen der Geschäftsbedingungen verursacht worden sind.

§9 Schlussbestimmungen

  1. Der Verkäufer kann Informationen sammeln, mithilfe des Internet-Browsers in Form von Cookies.
  2. Die Personaldaten der Nutzer vom Online-Katalog werden auf der Grundlage des Einverständnisses der Personen verarbeitet, die sie betreffen, bzw. wenn es notwendig ist zur Ausführung des Vertrages, wenn die Person, die die Personaldaten betreffen, eine Partei des Vertrages ist oder wenn es ist, Maßnahmen vor dem Vertragsabschluß auf Anforderung der Person zu unternehmen, welche die Personaldaten betreffen.
  3. Die Personaldaten werden gesammelt zwecks Erbringung der Dienste über den Online-Shop. Personen, deren Daten durch den Online-Shop gesammelt wurden, haben das Recht auf Zugang zu den Inhalten ihrer Personaldaten, ihrer Korrektur sowie schriftlich begründeter Einbringung der Unterlassung ihrer Verarbeitung sowie des Widerspruchs.
  4. Die Regeln über die Verarbeitung von Personaldaten, Privatpolitik sowie Politik von Cookies wurden in dem Dokument „Privatpolitik und „Cookies“-Politik geregelt, das sich auf der Internetseite befindet.
  5. Beim Vertragsabschluß über Dienstleistungserbringung ermächtigt der Kunde den Verkäufer freiwillig zur Übermittlung der Informationen auf die Kundenkontaktdaten, die mit den Verträgen sowie deren Ausführung verbunden sind, wie auch Handelsinformationen, im Fall, wenn das separate Einverständnis dazu benötigt wird.
  6. Der Kunde wird dazu verpflichtet den Verkäufer über die Änderungen bezüglich der Kundenkontaktdaten zu informieren unter Androhung der Wirksamkeit ihrer Anwendung bei der Lieferung.
  7. Die Änderung der der Allgemeinen Geschäftsbedingungen kann infolge der Veränderung der Rechtsvorschriften über Dienstleistungserbringung durch den Verkäufer sowie infolge technischer bzw. organisatorischer Änderungen, die Dienstleistungen betreffen, die durch den Verkäufer erbracht werden, erfolgen.
  8. Die Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen erfolgt durch die Veröffentlichung der neuen Inhalte auf der Internetseite des Shops, bei der vorigen Bekanntmachung dieser Tatsache. Die Information über die Änderung der Vorschrift wird im Bereich der Webseite des Shops veröffentlicht und zwar nicht später als 10 Tage vor dem Beginn ihrer Gültigkeit und wird zugleich auf die Kundenkontaktdaten geschickt, falls die beiden Parteien mit einem Festvertrag verbunden sind.
  9. Die Änderung der Vorschrift bezieht sich nicht auf die Verkaufsverträge, die vor dem Datum ihrer Änderung abgeschlossen worden sind.
  10. Falls die Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit den allgemein geltendenen Rechtsvorschriften nicht übereinstimmen, finden die allgemeinen Rechtsvorschriften Anwendung.
  11. Bezüglich der Angelegenheiten, die in diesem Vertrag nicht geregelt worden sind, finden polnische allgemeine Rechtsvorschriften Anwendung.
  12. Der Gerichtsstand zur Entscheidung der eventuellen Streitigkeiten, die infolge des Vertrages entstehen, ist ein ordentliches Gericht, welches zuständig für den Sitz des Verkäufers ist.
  13. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten in Kraft innerhalb von 10 Tagen nach der Veröffentlichung auf der Internetseite des Shops.
Siehe auch